Mario Sedlak
Elektroauto
Siehe auch
Artikel
Fotos
Umweltschutz
Hauptthemen
Foto
Foto

Öffentliche Lademöglichkeiten

Foto

Betankung mittels Ladekabel

Foto

Steckdose für Elektroautos

Foto

Schnellladestation

Foto

(Zukünftige) Ladesäule

Foto

Karte zum Bezahlen des getankten Stroms

Lademöglichkeiten von Elektroautos

Es gibt eine Reihe von Hindernissen, warum Elektroautos nicht so einfach aufgeladen werden können:

Zusätzlich gibt es noch folgende Nachteile im Vergleich zu einem Verbrennungsfahrzeug, das überall und jederzeit einfach tanken kann:

Zukunft

Aufgrund der hohen Kosten von Lademöglichkeiten müsste der Strom dort deutlich teurer als zuhause sein. Die Zahlungsbereitschaft der Elektroautofahrer ist aber nicht so hoch. Das bedeutet:

Kaum jemand fährt extra zu einer Ladesäule, um sein Auto dort über viele Stunden zu laden. 2015 lud nur jeder fünfte Elektroautofahrer zumindest einmal wöchentlich an einer öffentlichen Ladesäule. Lediglich für Schnellladestationen sehe ich eine Notwendigkeit. Allerdings bleibt auch mit denen ein Verbrennungsmotor bequemer und flexibler. Wahrscheinlich werden nur Elektroautofans regelmäßig an so einer Station laden. Für die anderen wird das Elektroauto ein Zweitwagen bleiben oder sie nehmen ein Hybridauto. Wenn die Errichtungs- und Betriebskosten auf die Nutzer überwälzt werden, gibt es auch kaum noch einen finanziellen Vorteil beim Fahren eines Elektroautos. Dadurch sinkt das Interesse rapide.

Mein Fazit

Für längere Fahrten sind und bleiben Elektroautos weniger geeignet. Der Vorteil, nicht tanken zu müssen, wird durch Nachteile beim Laden überkompensiert. Für den Massenmarkt ist das nichts. Der Aufbau eines dichten Ladenetzes wird nur viel Geld kosten, aber nicht den ersehnten Durchbruch für Elektroautos bewirken.

Weiter

Kritik an Lademöglichkeiten für Elektroautos

Weblinks

Quellen

[1] Auto-Touring. Das ÖAMTC-Magazin, 5/2010, S. 28
[2]