Mario Sedlak
Hauptthemen
Neue und erweiterte Seiten
Über diese Website
Mario Sedlak

Willkommen auf meiner Homepage!

Du kannst hier auf über 1000 Seiten mehr über mich und die Themen, die mich interessieren, erfahren. Ich schreibe gerne und habe auch Artikel veröffentlicht. Außerdem findest du Tipps & Tricks, die für dich nützlich sein könnten, sowie viele Fotos von meinen Freizeitaktivitäten.

Ich freue mich, wenn du dich hier ein bisschen umschaust. Vielleicht ist ja was für dich dabei. Wenn du eine Frage hast, zögere bitte nicht, mir eine E-Mail zu schreiben. Ich maile und diskutiere gerne, denn dabei kann man viel lernen. Ich gebe auch gerne mein Wissen weiter, wenn es gebraucht wird.

Aktuell

Foto

Ziesel habe ich auch schon mehrfach vor die Kamera bekommen.

Ich habe die Fotos auf meiner Website nach Themen geordnet. Endlich finden nun Pferdeliebhaber alle Fotos von Pferden gesammelt auf einer Seite. Genauso alle Fotos von Katzen, von Blumen, von Kunstwerken usw. Welche Schmetterlinge ich bisher alle schon fotografiert hatte, wusste ich selbst nicht. Meine Fotos von Kraftwerken und Umspannwerken werden vermutlich nur wenige Fachleute interessieren, aber auch die sind zumindest für mich wichtig, z. B. wenn ich Fotos zur Bebilderung eines Artikels suche. Insgesamt habe ich bereits über 32 000 Fotos auf meiner Website, und auf meinem Computer habe ich noch einmal fast 100 000. Ohne Sortierung ist da kaum was zu finden, denn alle durchzuschauen dauert Tage.

Bisher war auf meiner Website jedes Foto in höchstens einem Album. Nun erscheinen auf den Foto-Detail-Seiten bis zu vier Navigationsleisten.


Ich war Utopist.

Ich habe meine alten Blogbeiträge und Erfahrungsberichte auf meine Website gestellt. Diese hatte ich ursprünglich auf folgenden Plattformen veröffentlicht:

Insgesamt waren 64 Artikel von mir weg, von denen ich nun die interessantesten auf diese Website "gerettet" habe. Zwar waren die meisten noch im Webarchiv vorhanden, aber da findet sie kaum wer, weil die Seiten nicht bei Google gelistet sind.

Zukünftig werde ich Blogbeiträge und Erfahrungsberichte hauptsächlich auf meiner eigenen Website veröffentlichen. Wie ich gesehen habe, kommen die meisten meiner Leser von Suchmaschinen. Stammleser habe ich da wie dort kaum welche, weil ich eine sehr große Vielfalt an Themen abdecke, und kaum jemanden interessieren alle. Meine Blogbeiträge auf Utopia.de und bei Werner Lampert erreichten oft nicht einmal 100 Lesungen, während auf meiner Website eine Seite bis zu 100 000 mal aufgerufen wird (Verbrauch und Reichweite von Elektroautos).

Noch gibt es meine Beiträge auf meinBezirk.at und meine Rezensionen bei Amazon. Auf reichweitenstarken Websites wie derStandard.at und Telepolis werde ich auf jeden Fall weiterhin Gastbeiträge veröffentlichen, weil ich damit meinem Eindruck nach tw. wirklich ein bisschen was bewegen kann – mehr als auf meiner Website.