Mario Sedlak
Hauptthemen
Neue und erweiterte Seiten
Über diese Website
Mario Sedlak

Willkommen auf meiner Homepage!

Du kannst hier auf über 1000 Seiten mehr über mich und die Themen, die mich interessieren, erfahren. Ich schreibe gerne und habe auch Artikel veröffentlicht. Außerdem findest du Tipps & Tricks, die für dich nützlich sein könnten, sowie viele Fotos von meinen Freizeitaktivitäten.

Ich freue mich, wenn du dich hier ein bisschen umschaust. Vielleicht ist ja was für dich dabei. Wenn du eine Frage hast, zögere bitte nicht, mir eine E-Mail zu schreiben. Ich maile und diskutiere gerne, denn dabei kann man viel lernen. Ich gebe auch gerne mein Wissen weiter, wenn es gebraucht wird.

Aktuell

Foto

Eine einfache OP-Maske filtert bis zu 94,5% der Viren.

Ich bin von der Coronavirus-Pandemie kaum betroffen. Ich arbeite meistens sowieso von zuhause. Die drastischen Gegenmaßnahmen halte ich für richtig, um die Ausbreitung des Virus und Todesopfer zu reduzieren. Ich bin optimistisch, dass die Maßnahmen nach Ostern schrittweise gelockert werden können. In China scheint diese Vorgehensweise ja auch zu funktionieren.

Helfen können auch Masken, die in der Öffentlichkeit getragen werden, wenn man rausgehen muss. Die vielfachen gegenteiligen Behauptungen von Autoritäten, Medien und "Aufklärern" hielten meiner Recherche nicht stand: Jede Maske ist besser als nichts und schützt auf jeden Fall andere. Aber auch für den Träger ist die Schutzwirkung überraschend hoch. Natürlich müssen andere Maßnahmen wie Abstandhalten und Händewaschen trotzdem beibehalten werden.

Da jetzt Masken knapp sind, sollten Gesunde keine Maske kaufen, aber wenn du eine Maske hast, solltest du sie durchaus verwenden. Bei der rein vorsorglichen Verwendung (wenn du nicht krank bist und keinen Kontakt zu Kranken hast), spricht meines Erachtens auch nichts dagegen, eine Einwegmaske mehrmals zu verwenden. Maskenträger sind in Asien schon lange allgegenwärtig. Bisher haben wir die Asiaten deswegen für paranoid gehalten, und sie uns wahrscheinlich für leichtsinnig. Mittlerweile dürfte klar sein: Die letztere Zuschreibung dürfte stimmen. Es gibt keinen vernünftigen Grund, wieso man sich und andere einem Risiko aussetzen soll, wenn es vermeidbar ist. Maskentragen kann Leben retten.


Foto

Derzeit beschäftige ich mich mit dem Flugverkehr. Mein Hauptinteresse ist die Bewertung von Flugreisen aus Umweltschutz-Sicht, aber im Zuge meiner Recherchen habe ich erfahren, dass die physikalische Begründung, warum ein Flugzeug fliegt, die ich bisher geglaubt habe, weil ich sie schon oft gehört hatte, vollkommen falsch ist! Viele Jahrzehnte lang wurde sie in der Schule, an Universitäten, bei Pilotenausbildungen usw. gelehrt. Erst seit rund 10–15 Jahren ist diese eindeutig widerlegte Theorie nur noch selten zu hören oder lesen. Wie der Auftrieb an Flugzeugflügeln richtig zu erklären ist, darüber gehen die Meinungen überraschenderweise aber immer noch auseinander. Strömungslehre ist anscheinend selbst für Experten eine Herausforderung, von der ich bisher nichts ahnte.

Foto

Solche Experimente sollen den Bernoulli-Effekt demonstrieren, zeigen aber gar nicht, dass strömende Luft einen kleineren Druck hat!

Jetzt habe ich endlich auch die Bernoulli-Gleichung verstanden. Immer wieder hörte ich, dass laut dieser Gleichung der Druck sinkt, wenn sich Luft oder Wasser bewegt. Wie sich herausstellte, ist das ein Fall für meine Irrtümersammlung! Die Bernoulli-Gleichung wird in der Schule und auch sonst häufig falsch angewandt. Sie gilt nämlich nur in Rohren und nicht bei Strömungen im Freien! Kein Wunder, dass ich und viele andere die Bernoulli-Gleichung nie wirklich verstanden haben. Vielleicht können meine Seiten, die ich nun erstellt habe, zur Aufklärung beitragen.

Nun kann ich mich wieder meinen ursprünglichen Interessen zuwenden. Aber sicher stoße ich bald auf einen anderen Irrtum, den ich aufklären sollte ...