Mario Sedlak
Hauptthemen
Artikel
Foto

Rassenwahn und Menschenzucht im Nationalsozialismus sind ein mahnendes Beispiel dafür, wie eine ganze Gesellschaft irren kann.

Irrtümer und Täuschungen

Mich interessieren alle Fälle, wo Menschen von etwas überzeugt sind, was in Wirklichkeit gar nicht stimmt. Daraus kann man meines Erachtens viel lernen, um selber nicht einem Irrtum oder einer Täuschung zu erliegen.

Populäre Irrtümer

Falsche Volksweisheiten, nutzlose Tipps oder irrige Überzeugungen braucht man nicht lange zu suchen; man begegnet ihnen fast auf Schritt und Tritt. Die populären Irrtümer zu enttarnen, ist manchmal ganz einfach, in anderen Fällen eine große Herausforderung. Auch Experten und Berater können völlig daneben liegen.

Es ist natürlich besonders schön, wenn ich nach langer Recherche entdecke, dass so manche Aussage, die zunächst plausibel klingt und von den Medien oder anderen Stellen vielfach wiederholt wird und allgemein für richtig befunden wird, nichtsdestotrotz falsch ist, oder sie stimmt vielleicht nur unter gewissen Umständen, die nie dazugesagt werden.

Selbsttäuschung

Der Mensch ist von der Natur nicht als Wissenschaftler erfunden worden. Die Psychologie kennt viele Mechanismen, die bewirken, dass wir die Welt nicht so sehen, wie sie ist. Leider können viele Menschen nicht akzeptieren, dass ihre Wahrnehmungen und intuitiven Schlüsse zwar sehr überzeugend erscheinen können, aber trotzdem oft in die Irre leiten.

Manchmal frage ich mich, ob sich der Mensch in dieser Hinsicht zu Recht für etwas Besseres als ein Tier hält: Er vertraut seinem Instinkt und Gefühl mehr als den besten denkbaren wissenschaftlichen Beweisen und ist oft unfähig oder widerwillig, etwas zu begreifen, was die eigene unmittelbare Erfahrung übersteigt.

Irrlehren

Nicht alles, was im Gewand der Wissenschaft daherkommt, ist glaubwürdig. In den Grenzwissenschaften, zu denen ich umstrittene Gebiete wie die Parapsychologie, Astrologie und UFO-Forschung zähle, bleibt von der scheinbar seriösen Forschung bei näherer Betrachtung leider nicht viel übrig. Nach allem, was ich in Erfahrung bringen konnte, beruhen die "Phänomene" zu einem großen Teil auf (Selbst-)Täuschung.

Irrlehren wie z. B. Verschwörungstheorien werden besonders von Fanatikern emsig verbreitet. Der Übergang zu einer Religion ist fließend.

Ein anderes Gebiet, wo viele unbelegte oder sogar nachweislich falsche Theorien vertreten werden, ist die Gesundheit. Viele beliebte Therapien der Alternativmedizin beruhen nur auf dem Placebo-Effekt.

Irrtümer der Vergangenheit

Wenn man in der Geschichte zurückblickt, kann man viel aus vergangenen Hypes und mittlerweile widerlegten falschen Theorien lernen, wenn man sich genau anschaut, mit welchen Argumenten die Irrlehren verteidigt wurden – und diese Argumente mit denen vergleicht, die in heutiger Zeit für unbelegte Behauptungen verwendet werden.

Täuschung anderer

Banner vom Klima-Lügendetektor

Klärt beschönigende, verzerrende Aussagen auf.

Falschinformationen werden von Firmen zur Bewerbung ihrer Produkte geschickt in Umlauf gebracht. Ebenso von Kammern, Interessenvertretern, Lobbys u. dgl., um damit Einfluss auf die Politik auszuüben.

Es ist daher meines Erachtens äußerst wichtig, sich weiterzubilden, kritisch zu sein, selbst nachzulesen, Beweise oder Begründungen fordern. Nur so kann Nepp am Kunden, Aberglaube und Volksverdummung zurückgedrängt werden. Es sollte nicht so weit kommen, dass sich nur noch eine kleine Minderheit die Mühe macht, den Dingen auf den Grund zu gehen, während die breite Masse einfach dem glaubt, der am sympathischsten ist und am besten reden kann.

Weiter

Aloe Vera – Der Wüstenpflanze werden phänomenale Wirkungen auf die Gesundheit nachgesagt.

Siehe auch

Weblinks