Mario Sedlak
Umweltschutz
Siehe auch
Artikel
Hauptthemen
Foto

Beim Schutz der Umwelt geht es um den gesamten Planeten – zum Wohle aller Lebewesen, vor allem auch des Menschen!

Foto

Feuchtgebiete beherbergen viele seltene Tier- und Pflanzenarten. Ist ihr Zuhause weg, dann sind auch sie weg – und einmal ausgestorben ist für immer ausgestorben.

Foto

Radfahren ist umweltfreundlich.

Foto

Das Beheizen von Außenräumen ist nicht umweltfreundlich.

Umweltschutz

Die meisten Leute finden Umweltschutz gut – nur kosten darf er nichts, und mit irgendwelchen Einschränkungen oder gar einem Verzicht darf er schon gar nicht verbunden sein.

Das sind meines Erachtens alles nur Ausreden. Die wirklich Mächtigen im Land sind wir alle, jeder Einzelne! Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Viele Umweltprobleme könnten bereits mit heutiger Technik nachhaltig gelöst werden, wenn nur die Konsumenten wirklich wollten und dafür auch einen höheren Preis zu zahlen bereit wären.

Im Jahr 2005 gaben 63% der Österreicher bei einer Umfrage an, gegen Atomstromimporte zu sein. Dafür würden sie sogar einen höheren Strompreis bezahlen. Nur ca. 1% sind jedoch tatsächlich zu einem Stromanbieter gewechselt, der nur erneuerbare Energie zur Stromproduktion verwendet und nicht mit Atomstrom handelt (z. B. die Firma Oekostrom). So groß ist der Unterschied zwischen sagen und tun! Und das kann man nicht auf die Politiker abschieben – diese sind nur ein Abbild des Volkes, das sie wählt. Sie haben in einer Demokratie gar keine Berechtigung, gegen die breite Mehrheit des eigenen Volkes zu entscheiden.

Und die Mehrheit will eben, dass alles im Wesentlichen so weiterfunktioniert wie bisher. Auf Dauer ist das jedoch absolut unrealistisch, denn würden alle Menschen so leben wie wir in den Industrieländern, dann bräuchten wir mindestens einen weiteren Planeten von der Qualität der Erde! Und die Menschen wollen immer mehr. Wir leben in Wirklichkeit von den Reserven, die die Erde in vielen Jahren bis Jahrmillionen aufgebaut hat.

Ich vermute, in späteren Jahrhunderten wird man auf uns Heutige zurückschauen und nicht begreifen, wie uns das alles so egal sein konnte, so als kümmerten wir uns nur um das Hier und Heute. Wir denken, wir sind viel weiter als die Menschen im Mittelalter, die ihren Müll einfach auf die Straße leerten, doch vielleicht werden uns die zukünftigen Generationen für genauso primitiv halten.

Bei Umweltschutz geht es nicht um Mitleid mit Tier- und Pflanzenarten, die durch den Menschen unwiederbringlich ausgerottet werden. Umweltschutz ist letztlich "Menschenschutz", denn ohne intakte Umwelt ist auch das Leben des Menschen immer mehr Gefahren ausgesetzt.

Weiter

Energie – Meines Erachtens das wichtigste Umweltschutz-Thema

Siehe auch

Weblinks