Mario Sedlak
Wissenschaft
Siehe auch
Hauptthemen
Foto

In gesunden Gewässern ist einiges los.

Foto

Pflanzen und Tiere sind aufeinander angewiesen.

Foto

Der Natur überlassene Stelle in einem Wiener Park

Foto

Verschönerter Teich in einem Moor – "damit es besser aussieht"

Foto

Bäume zu pflanzen, macht Spaß, aber die Natur kann das durchaus auch alleine.

Ökologie

Zwischen den verschiedenen Arten von Tieren, Pflanzen, Pilzen und Mikroben, die in einem Biotop leben, bestehen ungemein vernetzte Zusammenhänge. Die Ökologie erforscht diese, kann aber nur wenige und in den meisten Fällen sogar keine Aussagen darüber machen, wie sich Veränderungen auswirken werden.[1] Aus Erfahrung wissen wir allerdings, dass die ökologischen Folgen von menschlichen Eingriffen überraschend schwerwiegend und unumkehrbar sein können:

Sollen wir die Umwelt schützen?

Es lässt sich nicht beweisen, dass für den Menschen und sein Wohlergehen wirklich alle 300 000 Pflanzenarten, 650 000 Käferarten und 31 500 Arten von Fischen notwendig sind[2] – das Gegenteil aber auch nicht, und das ist mein Hauptargument, warum Artenschutz eine hohe Priorität haben sollte.

Muss der Mensch in die natürlichen Abläufe eingreifen?

Bei der Frage, ob die Umwelt menschliche Pflege braucht, gehen leicht die Wogen hoch. Wenn irgendwo ein toter Baum liegt oder eine Ecke sich selbst überlassen wird, gibt es immer großen Erklärungsbedarf. Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass die Natur auf einen Gärtner angewiesen ist. Doch das "Ungeziefer", das sich ausbreitet, wenn man nicht "aufräumt", bedroht eher die Schönheitsvorstellungen der Menschen als die Natur. Im Gegenteil: Viele Organismen brauchen einen unbeeinflussten Lebensraum und "Ungeziefer" als Nahrung.

Andererseits muss man zugeben, dass Ökosysteme oft bereits derart beeinträchtigt sind, dass der Mensch regulierend eingreifen muss. Selbst in Nationalparks wird die Natur nicht sich selbst überlassen.

Kritik

Eine Wissenschaft, die wenig weiß, kann man leicht kritisieren. Auf folgende Einwände bin ich bis jetzt gestoßen:

Ich kann diese Einwände nicht nachvollziehen.

Weiter

Ökobilanz

Quellen

[1] Harry Lehmann, Jörg Schindler: Thesenpapier zur Einführung erneuerbarer Energien (PDF), 2000, S. 8
[2] Sustainable Austria, 12.2012 (PDF, 2 MB), S. 6
[3] Rahim Taghizadegan: Umweltschutz. Eine Analyse des Instituts für Wertewirtschaft (PDF), S. 25 (im PDF S. 26)