Mario Sedlak
Umweltschutz
Siehe auch
Über mich
Hauptthemen

Prioritäten im Umweltschutz

Prioritäten setzen ist meiner Erfahrung nach etwas, das nur wenige Menschen gern machen. Viele können es wahrscheinlich gar nicht. In Bezug auf Umweltschutz ist es ein besonders "heißes Eisen",[1] denn es lässt sich wissenschaftlich nicht eindeutig begründen, welches Umweltproblem wichtiger als ein anderes ist. Außerdem ist Weltretten hauptsächlich eine Sache des Gefühls, und Gefühle lassen sich durch sachliche Argumente selten ändern.

Es wäre jedoch sehr wichtig, mehr darüber zu diskutieren, welche Taten am wichtigsten sind, um die Welt nachhaltiger zu machen, und welche weniger wichtig. Anstatt an vielen Fronten gleichzeitig zu kämpfen, sollten Umweltschützer das große Ganze betrachten und ihre Kräfte sinnvoll bündeln. Es ist leider nicht möglich, alle Umweltprobleme zugleich zu lösen.

Foto

Klimaschutz durch Bahnfahren

Foto

Solarzellen (zur Stromproduktion) und Sonnenkollektoren (zur Wärmegewinnung)

Foto

Ökokraftwerke brauchen ein starkes Stromnetz.

So ist meine Einschätzung:

Hohe Priorität

Foto

Luftverschmutzung

Foto

Demonstration gegen Gentechnik

Mittlere Priorität

Niedrige Priorität

Foto

Solarstrom kann man genauso gut als Ersatz für Kohlestrom verwenden.

Foto

Bioplastik darf nicht in die Biotonne.

Nochmals: Alles Aufgezählte ist gut, aber nicht alles ist gleich wichtig.

Weiter

(Angeblicher) Trend zur Nachhaltigkeit

Quellen

[1] Deutsches Umweltbundesamt: Bewertung in Ökobilanzen (PDF). Methode des Umweltbundesamtes zur Normierung von Wirkungsindikatoren, Ordnung (Rangbildung) von Wirkungskategorien und zur Auswertung nach ISO 14042 und 14043 (Version '99), S. 6