Mario Sedlak
Umweltschutz
Hauptthemen
Weltbevölkerung
7 5 4 0 2 3 2 4 1 1

(+80 Millionen/Jahr)

Geburten während deinem Aufenthalt auf dieser Webseite
                   

(370 000/Tag)

Bevölkerungswachstum

Auf der Erde leben über 7 Milliarden Menschen – so viel wie nie zuvor. Innerhalb der letzten 40 Jahre hat sich die Weltbevölkerung verdoppelt. Das bedeutet

Alle Menschen haben das gleiche Recht auf Leben und Konsum. Die verfügbaren Ressourcen sind jedoch begrenzt. Das heißt:

Foto

Ungefähr so viele Menschen, wie man auf diesem Foto sieht, kommen jede Minute hinzu.

Aus Umweltschutz-Sicht sind alle Anstrengungen, die das Bevölkerungswachstum einbremsen, zu begrüßen. In vielen Industrieländern hat man jedoch völlig entgegengesetzte Sorgen: Man will die Geburtenzahl wieder "ankurbeln", weil man meint, sonst wäre das Pensionssystem nicht gesichert und "das eigene Volk" würde aussterben. Diese Gefahren sehe ich jedoch überhaupt nicht:

  • Solange es so viele Menschen gibt, die gerne in unser reiches Land einwandern würden, werden uns die Arbeiter niemals ausgehen.
  • Dass jedes Volk wachsen muss, ist mir zu nationalistisch. Wie man an meinem Nachnamen erkennen kann, habe ich Vorfahren aus Tschechien. Dennoch bin ich längst kein Tscheche.

Ursachen des Bevölkerungswachstums

  • produktivere Landwirtschaft als in früheren Jahrhunderten
  • geringere Sterblichkeit aufgrund Fortschritten in der Medizin und besseren Verhältnissen

Gegenmaßnahmen

  • Jährlich gibt es 75 Millionen ungewollte Schwangerschaften. Hier könnte man sofort gegensteuern, ohne große Einschnitte in irgendeine Gesellschaft vornehmen zu müssen. Worauf wartet man? Meiner Meinung nach wäre hier die Entwicklungshilfe gut angelegt.
  • Wohlstand gerechter auf der Erde verteilen. In wohlhabenderen Ländern sinkt die Geburtenrate.

Prognose

Die Weltbevölkerungszahl wird sich kaum unter 10 Milliarden einbremsen. Immerhin ist die Wachstumsrate leicht im Sinken.

Weiter

Weblinks