Mario Sedlak
Umweltschutz
Siehe auch
Hauptthemen
Foto

Unsere Mülltonnen werden leider gut "gefüttert".

Foto

Zum Glück haben wir eine gute Entsorgung.

Foto

Mülldeponie Rautenweg (Wien 22)

Foto

Altpapier-Recycling

Foto

Müllverbrennung Flötzersteig (Wien 16)

Abfall

Der umweltbewusste Konsument versucht beim Einkaufen, unnötigen Müll zu vermeiden, und was sich nicht vermeiden lässt, sammelt er getrennt, sodass es so gut wie möglich verwertet werden kann. Damit kann jeder einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Umweltwirkungen

Mülldeponien

Wieso kann man den Abfall nicht einfach zu einem riesigen Berg aufschütten? In der HTL meinte ein Lehrer, es würde ihn nicht stören, wenn es irgendwo außerhalb der Stadt einen mehrere hundert Meter hohen Müllberg gäbe. Tatsächlich ist es nicht so einfach, wie man es sich vorstellt:

In Österreich ist es nicht mehr erlaubt, Haushaltsabfälle ohne Vorbehandlung auf Deponien zu kippen. Das sollte auch in der EU schon so sein, aber es gibt noch Versäumnisse und Übergangsfristen.

Recycling

Papier, Glas, Metall, Biomüll und Kunststoff können mehr oder weniger gut wiederverwertet werden, allerdings wird auch dafür Energie verbraucht. Besonders Einweg-Glasflaschen sind nicht so umweltfreundlich wie ihr Ruf. Wiederbefüllbare Pfandflaschen aus Glas oder Plastik sind wesentlich besser.

Müllverbrennung

Vorteile

Nachteile

Auf keinen Fall darf man Hausmüll in den eigenen Ofen schmeißen. Wenn der Abfall dort verbrennt, setzt er 1000 Mal so viele Schadstoffe wie eine Müllverbrennungsanlage frei.

Weiter

Müllvermeidung

Siehe auch