Mario Sedlak
Umweltschutz
Geld
Irrtümer
Freizeit
Mathematik
Humor
Glaube
Computer
Wirtschaft
Über meine Artikel
Foto
Foto

Wir haben die Wahl

Wie können wir die Welt retten?

Dass es so nicht weitergehen kann, ist klar. Dass etwas getan werden muss, auch. Aber warum passiert dennoch so wenig? Liegt es am "System"? Oder an den kurzsichtigen Politikern? Welche Rolle spielt jeder Einzelne von uns?

Nahezu jeder ist entsetzt über die Zustände in der Massentierhaltung. Aber die 25 Cent, die Bio-Milch mehr kostet, sind vielen zu teuer. Andererseits zögern die gleichen Leute nicht, ins Wirtshaus zu gehen, dort ein Getränk zum Literpreis von 9 Euro zu kaufen und auch noch 1 Euro Trinkgeld zu geben. Wie ist das zu verstehen? Haben die Menschen zu wenig Vertrauen in Bio? Fehlen ihnen Informationen? Das glaube ich nicht, denn was der Kellner mit seinem Trinkgeld macht und ob er es wirklich braucht, darüber haben die Menschen normalerweise auch keine Informationen.

Der meiner Ansicht nach entscheidende Unterschied ist, dass praktisch 100% der Menschen in Wirtshäuser gehen und Trinkgeld geben, während der Marktanteil von Bio-Milch nur ca. 15% beträgt. D. h. wenn man die Bio-Milch im Regal lässt, kann einem niemand was vorwerfen, denn 85% machen es ja genauso – auch wenn es unlogisch ist, die schlechten Umstände in der Tierhaltung zu kritisieren und gleichzeitig zu ihnen beizutragen. Hingegen traut sich kaum jemand zu sagen: "Trinkgeld gebe ich nicht, denn ich kann es mir einfach nicht leisten!"

Weiter

Gesellschaft (Seite 2 von 4)