Mario Sedlak
Energie
Siehe auch
Tipps & Tricks
Umweltschutz
Hauptthemen
Foto

Die Kühlung von Produkten während der Lagerung ist ein weniger bekannter Energiefresser.

Graue Energie

Für mich war es eine ganz wichtige Erkenntnis, dass Energiesparen nicht nur bedeutet, möglichst wenig Strom, Gas, Fernwärme und Treibstoff zu verbrauchen, sondern auch möglichst wenig zu kaufen. Denn jeder Kauf von Produkten bedeutet einen indirekten Energieverbrauch, und ich kann ja nicht sagen, die Industrie soll sich einschränken, während ich selber sie beauftrage, unter Ressourcenaufwand etwas für mich herzustellen. Für einen umweltbewussten Konsum ist das Achten auf die graue Energie daher ein wesentlicher Bestandteil.

Faustregeln

Weiter

Graue Energie von Lithium-Akkus für Elektroautos

Siehe auch

Weblinks

Quellen

[1] Laut Statistischem Bundesamt Deutschland, S. 28, betrug im Jahr 2003 der Energieeinsatz im Durchschnitt aller Waren, ausgenommen Energie, 4,5 MJ/€ (1 kWh = 3,6 MJ).
[2] Laut Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie: Energie verwenden statt verschwenden, [ca. 1997], S. 21, verbraucht die Herstellung von zwei Aluminiumdosen den Tagesstrombedarf eines Vierpersonen-Haushalts. (Das sind ca. 10 kWh.)