Mario Sedlak
Energie
Siehe auch
Artikel
Umweltschutz
Hauptthemen
Foto

Raps-Feld

Foto

Auch aus Sonnenblumen lässt sich Bioenergie gewinnen.

Foto

Holz

Foto

Nachhaltige Holzentnahme ist sinnvoll, kann aber nur einen kleinen Teil unseres Energiebedarfs decken.

Biomasse

Als Biomasse werden Stoffe pflanzlichen oder tierischen Ursprungs bezeichnet. Sie werden heute vermehrt als Ersatz für fossile Energie herangezogen.

Umweltvorteil

Biomasse ist ein nachwachsender Rohstoff und somit eine Form von erneuerbarer Energie. Im Gegensatz zu Erdgas, Kohle und Öl hat die Nutzung von Biomasse i. A. keinen so negativen Effekt auf das Erdklima.

Energiepflanzen

Holz ist der bekannteste pflanzliche Energieträger. Schnell wachsende Baumarten (z. B. Pappel) bringen hier ein Vielfaches an Ertrag.

Es gibt auch Feldpflanzen wie Raps und Elefantengras, die besonders gut zur Energieproduktion geeignet sind.

Biosprit

Aus Raps oder anderen Energiepflanzen gewinnt man Biotreibstoff (auch Agrotreibstoff oder Agrartreibstoff genannt, weil das "Bio" eine Herstellung in biologischer Landwirtschaft suggerieren könnte, welche derzeit praktisch nie der Fall ist). Damit kann Benzin und Diesel ersetzt werden.

Potenzial

Die Nutzung von Biomasse kann keinen so großen Beitrag zur Energiewende leisten, wie häufig angenommen wird.

Kritik und Umweltgefahren

Ideale Einsatzmöglichkeiten aus Sicht des Umweltschutzes

Mein Fazit

Der Ausbau der Biomasse-Produktion zu Energiezwecken ist alles andere als eine saubere, nachhaltige Lösung und sicher nicht die Energiezukunft.

Weiter

Sonnenkollektoren

Siehe auch

Weblinks

Quellen

[1]