Mario Sedlak
Umweltschutz
Siehe auch
Hauptthemen

Kosten eines Autos

Variable Kosten

Bei Umfragen in meinem Freundeskreis stelle ich immer wieder fest: Kaum ein Autofahrer weiß, wie viel es ihn kostet, 1 km mit seinem Auto zu fahren. Ich meine hier nur die Kilometer-abhängigen Kosten, nicht die Fixkosten. Diese Kosten, die nur dann anfallen, wenn man mit dem Auto fährt, bestimmen z. B.

Viele Autofahrer zählen nur den Benzinpreis zu den Kilometer-abhängigen Kosten.[1] Das führt dann dazu, dass die Bahn-Fahrkarte fälschlicherweise viel teurer als die Benutzung des eigenen Autos empfunden wird.

Ich kenne sogar einen Autofahrer, der ist felsenfest davon überzeugt, dass außer den Treibstoffkosten keine weiteren Kosten pro Kilometer anfallen. Er kann das sogar begründen: "Wenn ich das Auto stehen lasse, wird es kaputt." Also eine ähnliche Argumentation wie: "Das Ausdrucken einer Seite mit dem Tintenstrahldrucker kostet mich nichts, denn wenn ich nicht drucke, vertrocknet die Tinte." In beiden Fällen gilt die Argumentation nur einmal alle paar Wochen.

Vollkosten

Der ADAC warnt davor, beim Autokauf nur auf den Anschaffungspreis und den Verbrauch zu achten, denn die gesamten Kosten sind von Modell zu Modell ziemlich unterschiedlich.

Weiter

Fixkosten eines Autos (Seite 2 von 3)

Siehe auch

Weblinks

Quellen

[1] Spektrum der Wissenschaft, 6/1997, S. 48