Mario Sedlak
Umweltschutz
Siehe auch
Artikel
Hauptthemen

Kohlendioxid-Ausstoß von Autos und Lkws in Österreich

Bei Diskussionen über die Klimabelastung durch den Verkehr in Österreich werden immer wieder verschiedene Zahlen genannt – je nachdem, was man belegen will, mal größere, mal kleinere. Die offiziell erhobenen Zahlen sind im Internet leider in großen PDFs versteckt, daher gebe ich sie auf dieser Seite wieder, um leichter darauf verweisen zu können.

Verkompliziert wird die Sache dadurch, dass es zwei verschiedene Berechnungsweisen gibt, die beide richtig sind:

Inklusive Tanktourismus

d. h. berechnet anhand in Österreich verkaufter Treibstoff-Mengen, also der Kohlendioxid-Ausstoß durch Treibstoff, der in Österreich getankt wurde

Kohlendioxid-Ausstoß[1]
1990 2006 Zuwachs 1990–2006
Autos 8 699 kt 75% 12 600 kt 59% +45%
Lkws 2 885 kt 25% 8 907 kt 41% +209%
Autos + Lkws 11 584 kt 100% 21 507 kt 100% +86%

Diese Zahlen sind in 1. Linie relevant für die Fragen:

Exklusive Tanktourismus

Hier wird nur der in Österreich verfahrene Treibstoff berücksichtigt. Während derzeit in großem Stil Ausländer in Österreich tanken, war die Situation im Jahr 1990 leicht umgekehrt.

Kohlendioxid-Ausstoß[2]
1990 2006 Zuwachs 1990–2006
Autos 8 994 kt 72% 10 664 kt 68% +19%
Lkws 3 475 kt 28% 5 035 kt 32% +45%
Autos + Lkws 12 470 kt 100% 15 700 kt 100% +26%

Diese Zahlen sind in 1. Linie relevant für die Fragen:

Warum sind diese Zahlen interessant?

Egal, welche Zahlen man verwendet: In keinem anderen Sektor wachsen die Kohlendioxid-Emissionen so schnell wie im Verkehr[3], was der Bekämpfung des Klimawandels entgegenarbeitet.

Weiter

Auto: Kosten
Lkws: Kostenwahrheit – Voraussetzung zur Eindämmung des Güterverkehrswachstums auf der Straße

Siehe auch

Weblinks

Quellen

[1] Umweltbundesamt: Austrias annual greenhouse gas inventory 1990–2006 (PDF, englisch),
  • S. 38 (im PDF S. 39), "CO2 emissions from passenger cars"
  • S. 39 (im PDF S. 40), "CO2 emissions from freight transport on road"
[2]
  • Bundesministerium: Verkehr in Zahlen 2007, S. 173 (im PDF S. 181), "Emissionen in Österreich (im Inland emittiert)" – Siehe dort um Tanktourismus bereinigte Zahlen von 1990.
  • Den (geringen) Anteil anderer Straßenfahrzeuge außer Auto und Lkw habe ich aus dem Kyoto-Fortschrittsbericht Österreich 1990–2005 des Umweltbundesamts (PDF), S. 32, entnommen.
  • Ebenda auf S. 33 wird geschätzt, dass für 2/3 der exportierten Treibstoffmengen die Lkws verantwortlich sind.
  • Auf einer anderen Seite des Umweltbundesamts wird für das Jahr 2006 der gesamte Tanktourismus auf 27% der Kohlendioxid-Emissionen geschätzt.
[3] Vgl. Kyoto-Fortschrittsbericht Österreich 1990–2005 (PDF), S. 11