Mario Sedlak
Umweltschutz
Geld
Irrtümer
Themen
Freizeit
Mathematik
Humor
Glaube
Computer
Wirtschaft
Über meine Artikel

Umweltirrtümer im Verkehr

Autofahrer fühlen sich zu Unrecht als "Klima-Sünder" bezeichnet.[1] Obwohl die wirkungsvollsten Maßnahmen "anderswo zu setzen wären",[2] haben sie "extrem viele Anstrengungen" auf sich genommen, um die Umwelt zu schonen.[3] Das werde von Politikern, Medien und Öffentlichkeit aber leider nicht zur Kenntnis genommen.[4] Der ARBÖ meint:

Was wir brauchen, ist eine sachliche Diskussion, die nur auf Fakten aufbaut.

Das sehe ich auch so! Ich helfe den Autofahrerclubs gerne dabei, die sachlich richtigen Argumente zu verbreiten. Da bei den Aufklärungskampagnen der Autofahrerclubs leider einige Fakten "vergessen" wurden, liefere ich die hier nach.

"Klima-Irrtümer"

Meine Kommentare zu den acht häufigsten Klima-Irrtümern im Verkehr, welche der ARBÖ zusammengestellt hat:

Welchen Anteil hat der Verkehr am Klimawandel?

Nicht den größten, aber den am schnellsten wachsenden!

1 Seite

Welchen Anteil haben die Autos am Klimawandel?

Nicht den am schnellsten wachsenden, aber den größten!

1 Seite

Tanktourismus ist kein Problem?

Leider doch, denn es werden extra Umwege gefahren, um in Österreich günstig tanken zu können.

1 Seite

Sind die Treibstoffsteuern in Österreich hoch genug?

Bei dieser Frage sind sich alle Autofahrer einig.

1 Seite

Egal wie teuer Sprit wird – die Autofahrer fahren weiter?

Das glaube ich nicht. Preiserhöhungen halte ich für wirkungsvoll und notwendig.

1 Seite

Kyoto-Ziel des Verkehrs

Bei weitem keine Zielerreichung: Die Emissionen des Verkehrs in Österreich steigen, anstatt zu sinken.

1 Seite

Brauchen wir fahrleistungsabhängige Steuern?

Lt. Autofahrerclubs erfüllt die Mineralölsteuer den Zweck perfekt, aber das ist ein Irrtum.

1 Seite

Kommen höhere Treibstoffsteuern der Umwelt zugute?

Viele Autofahrer glauben eher an "reine Abzocke".

1 Seite

"Feinstaub-Hysterie"

Welchen Anteil hat der Straßenverkehr am Feinstaub-Problem?

Die Abgase von Autos und Lkws werden zuerst von Menschen in der Nähe der Straßen eingeatmet, bevor sie sich gleichmäßig verteilen. Diesen Menschen nützt es nichts, dass aus Schornsteinen noch mehr Feinstaub rauskommt.

1 Seite

Elektroauto-Hype

Irrtümer über Elektroautos

Mit Falschaussagen wird Begeisterung versprüht, die von den wirklich dringend erforderlichen Maßnahmen – insbesondere Verzicht auf unnötige Autofahrten – ablenkt.

7 Seiten

Siehe auch

Quellen

[1] Auto-Touring. Das ÖAMTC-Magazin, 11/2007, S. 18
[2] Auto-Touring. Das ÖAMTC-Magazin, 3/2007, S. 3
[3] Bernhard Geringer, Vorstand des Instituts für Verbrennungskraftmaschinen und Kraftfahrzeugbau der TU Wien, Leserbrief in Freie Fahrt. Das Klubjournal des ARBÖ, 3/2008, S. 7
[4] Freie Fahrt. Das Klubjournal des ARBÖ, 6/2007, S. 39