Mario Sedlak
Radrouten im Waldviertel
Radfahren
Fotos nach Ort
Fotos nach Themen
Fotos nach Datum

Kamp-Thaya-March-Radroute
26.4.–2.5.2014

Dieser Rundkurs durch das Wald- und Weinviertel von Niederösterreich ist 445 km lang und führt bei zahlreichen Burgen, Stiften und Schlössern vorbei. Näher angeschaut habe ich mir die Ortschaften Zwettl, Eggern, Slavonice und Laa an der Thaya.

Auf der Strecke gibt es keinen Massentourismus. Großteils war ich der einzige Radfahrer. Mehrtagestourenradler habe ich überhaupt nicht gesehen. Trotz des verlängerten Wochenendes habe ich in Laa sehr leicht ein Quartier gefunden, und es kostete auch nur 20 €. (In den anderen Orten habe ich privat übernachtet.)

Die Beschilderung ist schon etwas in die Jahre gekommen. Da und dort fehlt ein Wegweiser oder ist verdreht oder veraltet, weil die Route geändert wurde, aber auf das Anpassen der Schilder vergessen wurde.

Das Wetter war konstant wechselhaft: Sonne, Wolken, Regen. Ich konnte die gesamte Kamp-Thaya-March-Route wie geplant abfahren.

Krems – Zwettl
26.–27.4.2014

Diese Etappe ist 104 km lang. Ich bin sie, bis auf die ersten Kilometer, in 1 Tag gefahren und habe damit auch den gesamten Kamptal-Abschnitt der Kamp-Thaya-March-Radroute erledigt.

Von Krems bis Rosenburg ist es noch relativ flach. Da habe ich auch die meisten Radler angetroffen. Danach wird die Route hügelig und eigene Wege abseits des Straßenverkehrs werden seltener.

Zwettl – Retz
28.4.–1.5.2014

Ab nun folgt die Kamp-Thaya-March-Radroute dem Thayatal. Allerdings kann man nur selten am Ufer der Thaya entlangradeln. Meist geht es bergauf oder bergab, aber selten eben – wie üblich im Waldviertel.

Die 139 km dieser Etappe wären in 1 Tag zu schaffen, aber ich habe mir diverse Orte angeschaut.

Weiter

1.–2.5.2014: Kamp-Thaya-March-Radroute im Weinviertel (Album 2 von 2)

Weblinks