Mario Sedlak
Maßeinheiten
Wissenschaft
Hauptthemen
100% Ökostrom (Banner)
Foto
Foto
Foto

Prozent
(Abkürzung: %)

"Prozent" sind nichts anderes als Hundertstel.

Nachteil

Wie allen Maßeinheiten für Bruchteile und Vielfache sieht man auch Prozentzahlen nicht an, auf welche Größe sie sich beziehen. Es bleibt offen: 1 Hundertstel von was?

Gebräuchliche Vorsätze

Für Prozent sind keine Vorsätze üblich.

In der Wikipedia werden Mikroprozent (µ%), Pikoprozent (p%) usw. für sehr kleine Bruchteile vorgeschlagen. Habe ich in der Praxis noch nicht gesehen und ich hätte Zweifel, ob das ohne Erklärung verstanden würde.

Für nicht ganz so kleine Bruchteile werden Promille oder ppm verwendet.

Schreibweise

Gemäß Norm ist zwischen Zahl und % ein Leerzeichen zu schreiben. Ich halte mich – wie viele andere – nicht daran, um Platz zu sparen und weil ich sonst meiner Meinung nach 100-%-ig und 5-%-Hürde statt 100%ig und 5%-Hürde schreiben müsste, was mir umständlicher erscheint.

Der Trend scheint jedoch in Richtung Schreibweise mit Leerzeichen zu gehen (außer bei ...%ig), sodass ich evtl. irgendwann auch umstellen werde. (Die Schreibweise "100 %ig" ist eindeutig falsch.)

Empfohlen wird die Verwendung der Abkürzung % statt des Namens "Prozent".[1] Ich kürze alle Maßeinheiten ab, wenn sie auf eine Zahl in Ziffern folgen. In den meisten Zeitschriften und anderen Medien, die Laien ansprechen, werden hingegen sogar Prozent ausgeschrieben, obwohl jeder das %-Zeichen kennt.

Verwendung

Prozentzahlen sind allgegenwärtig, z. B. für Anteile, Aufschläge oder Reduktionen. Für Veränderungen einer Größe (Wachstum/Rückgang) sind Prozent nahezu konkurrenzlos; sogar Vielfache bis zu mehreren tausend Prozent werden mit dieser Einheit angegeben.

Eigentlich ist % = 1/100. Das wird aber nicht so strikt gehandhabt. Z. B. wird in Formeln oft p/100 geschrieben, wenn der Bruchteil statt der Prozentzahl p eingetragen werden soll. Erst dadurch – wegen dem uneinheitlichen Gebrauch – muss man zwischen Bruchteil und Prozentzahl unterscheiden. Ansonsten wäre es wie Meter und Zentimeter.

für Veränderungen

Falscher Gebrauch

Maßeinheiten dürfen nicht mit Zusätzen versehen werden, um die Art der Größe anzugeben. Deswegen sind Ausdrücke wie die folgenden unzulässig:[2] Stattdessen ist zu sprechen von: Klarer wäre eine Angabe in: Abk.
  • Massenprozent
  • Gewichtsprozent
Massenanteil Dekagramm pro Kilogramm dag/kg
  • Volumenprozent
Volumenanteil Zentiliter pro Liter cl/l
Volumenkonzentration
  • Prozentsatz der Stoffmenge
Stoffmengenanteil Mol pro Mol mol/mol
Stoffmengenverhältnis (mit anderem Zahlenwert)
oder dgl.

Wenn du Prozent verwendest, musst du auf jeden Fall angeben, was diese Prozent bedeuten.[3]

Wenn Änderungen oder Teile von Prozentsätzen angegeben werden, ist zwischen Prozent und Prozentpunkten zu unterscheiden – was häufig nicht gemacht wird.

Weitere häufige Fehler sind die Missachtung der Konvention, dass sich prozentuelle Veränderungen auf den Ausgangswert beziehen, sowie falsche Prozentrechnung. – Das Hantieren mit Prozent ist nicht so einfach wie der Gebrauch anderer Maßeinheiten!

Als Missbrauch bezeichne ich die Angabe von Prozentzahlen, die gar keinen präzisen Sinn haben, z. B. dass "55%" der Wirkung eines Vortrags auf die Körpersprache des Redners zurückgehen (55-38-7-Regel).

Weiter

Prozentpunkte

Siehe auch

Quellen

[1] Bureau International des Poids et Mesures: The International System of Units (SI) (PDF), S. 134 (im PDF S. 42) – "the symbol % should be used rather than the name 'percent'."
[2] PTB-Mitteilungen, 6.2007 (PDF), S. 34 (im PDF S. 35)
[3] PTB-Mitteilungen, 6.2007 (PDF), S. 34 (im PDF S. 35) – "Wenn man ... % ... verwendet, ist es notwendig, die (dimensionslose) Größe zu benennen, deren Wert angegeben wird."