Mario Sedlak
Maßeinheiten
Wissenschaft
Hauptthemen

Maßeinheiten für die wahrgenommene Lautstärke

Name der Größe Einheit Abk. Definition
  • Lautstärkepegel
Phon phon Basiert auf der Dezibel-Skala für empfangenen Schall. Alle Schalleindrücke werden mit der Lautstärke eines reinen 1000-Hz-Tons verglichen.
  • bewerteter Schallintensitätspegel (= bewerteter Schalldruckpegel = bewerteter Schallpegel)
A-Bewertung Dezibel (bewertet) dB (A)

Basiert ebenso auf der Dezibel-Skala für empfangenen Schall, aber mit einer anderen (viel einfacheren) Gewichtungsfunktion. Dadurch genügen billigere Messgeräte.

Ist die heutzutage üblicherweise verwendete Einheit, trotz tw. erheblicher Abweichung von der empfundenen Lautstärke.

C-Bewertung dB (C) für hohe Lautstärken wie z. B. Verkehrslärm passender; wird aber dennoch kaum mehr verwendet
Bewertung nach ITU-R (CCIR) 468-3 dB (CCIR) für Rauschen von Audioaufnahmen
  • Lautheit
Sone sone

= Phon mit anderer Skala:

gefühlt "doppelt so laut" = doppelt so viel Sone

Wird für Computer-Zubehör, Klimaanlagen, Gebläse und sonstige eher leise Geräte verwendet.

Eigentlich sind das alles keine verschiedenen Größen. Die verwirrende Vielfalt ergibt sich hauptsächlich dadurch, dass die wahrgenommene Lautstärke nicht direkt messbar ist und auch nicht leicht berechenbar ist. Der Hörsinn des Menschen ist komplex und dessen Nachbau im Modell bzw. im Messgerät problematisch. Deswegen existieren verschiedene Maßeinheiten, die mehr oder weniger genau der eigentlich einzigen Größe "wahrgenommene Lautstärke" entsprechen.

Verwendung für Schallquellen

Die Lautstärke ist, für sich allein genommen, kein passendes Maß für Schallquellen! Es muss immer auch der Abstand von der Quelle angegeben werden, in der die Lautstärke zu hören ist. Sonst ist es wie ein Auto, das "1 Liter verbraucht": Pro 100 km? Pro 50 km? Pro 10 km? ...

Hersteller von Computer-Zubehör machen ihre Geräte scheinbar leiser, indem sie die wahrgenommene Lautstärke in 2 oder mehr Metern Entfernung messen. Es gibt keine verbindliche Norm, die einen bestimmten Abstand vorschreibt. Üblich ist ein Messabstand von 1 m. Die Computer-Zeitschrift C't misst in 25 oder 50 cm Entfernung, weil sonst die Lautstärke zu gering zum Messen ist. Dadurch ergeben sich wieder keine vergleichbaren Werte.

Die korrekte Größe für die Lautstärke einer Schallquelle ist ihre Schallleistung. Diese kann in Watt oder Dezibel angegeben werden. Sinnvoll und üblich ist auch eine Bewertung als Dezibel (A). Das heißt dann, dass die Lautstärke, anhand derer die Schallleistung ermittelt wurde, in dieser Einheit gemessen wurde. Eigentlich müsste man "Dezibel (A) mal Quadratmeter" sagen, aber das ist nicht üblich. Weil die gleiche Einheit verwendet wird, kann die Schallleistung leicht mit der Schallintensität bzw. Lautstärke verwechselt werden. Am passendsten wären Phon oder Sone (mal Quadratmeter), habe ich aber als Einheit für die Schallleistung noch nicht gesehen.

Weiter

Phon

Weblinks