Mario Sedlak
Maßeinheiten
Wissenschaft
Hauptthemen
Neue und erweiterte Seiten

Unterschied von Kilowattstunden und Kilowatt

Die Umrechnung ist denkbar einfach:

von kW in kWh von kWh in kW
Wenn du die Leistung weißt (findest du auf den meisten Geräten auf einem kleinen Schild und/oder auf der Verpackung, klein gedruckt): Wenn du die Kilowattstunden weißt (kannst du mittels Stromzähler oder Strommessgerät ermitteln):
Formel Leistung in Kilowatt mal Zeit in Stunden = Kilowattstunden Kilowattstunden dividiert durch die Zeit in Stunden = Kilowatt
Zeit = Betriebsdauer, also wie lange das Gerät ununterbrochen mit der Leistung arbeitete Zeit = Messdauer, also in welcher Zeit die abgelesene Energiemenge verbraucht oder erbracht wurde
Beispiele
  • 1 kW · 1 Stunde = 1 kWh
  • 1,5 kW · 2 Stunden = 3 kWh
  • 10 W = 0,01 kW, mal 50 Stunden = 0,5 kWh
  • 1000 kWh/1000 Stunden = 1 kW
  • 1000 kWh/500 Stunden = 2 kW
  • 1 kWh/100 Stunden = 0,01 kW = 10 W
Bemerkung Stimmt nur dann exakt, wenn die Leistung konstant ist. Das gilt z. B. für Lampen und Uhren. Für alle gängigen Stromverbraucher liefert die Formel aber zumindest ein Gefühl für die Größenordnung des Stromverbrauchs. Das Ergebnis ist eigentlich die Durchschnittsleistung.

Energie wird in einem Zeitintervall gezählt, aber Leistung bezieht sich immer auf einen Zeitpunkt. Wenn von einer Leistung in einem Zeitraum von z. B. 1 Stunde die Rede ist, dann handelt es sich i. A. um die durchschnittliche Leistung. Auch die maximale oder minimale Leistung, die in dem Zeitraum aufgetreten ist, kann angegeben werden. Die tatsächliche Leistung kann in jeder Sekunde anders sein und ist aus der Energiemenge nicht mehr rekonstruierbar.

Weiter

Wattstunden: Fehler mit Watt und Wattstunden
Maßeinheiten: Maßeinheiten für Elektromagnetismus