Mario Sedlak
Strommarkt
Siehe auch
Hauptthemen
Foto

Eine Schnellladestation von Ella

Foto

Bildschirm an der Schnellladestation

Foto

Die Ladesäulen von Konkurrent Smatrics sind vom gleichen Hersteller (ABB).

Foto

Ella wirbt um Kunden.

Firma Ella

Die WEB Windenergie glaubt an eine rosige Zukunft von Elektroautos. Um den Durchbruch zu beschleunigen, hat sie die Tochtergesellschaft Ella gegründet. "Ella" bedeutet "elektrisch laden".[1]

Ursprüngliches Geschäftsmodell

Die Firma Ella baute (wie auch andere Anbieter) Schnellladestationen für Elektroautos. Diese ermöglichen es, auch mit einem reinen Elektroauto längere Strecken, die die Reichweite einer Akkuladung übersteigen, zurückzulegen. Für die Ladung mit bis zu 50 kW verlangt Ella derzeit max. 30 Cent/min vom Benutzer. Der Preis wurde – soweit ersichtlich – nicht durch Kostenkalkulationen, sondern mehr oder weniger "demokratisch", im Dialog mit Elektroautofans festgelegt (wobei manche den Preis für überzogen halten[2]).

Wirtschaftlicher Erfolg

Mit Investitionen von rund 1 Million € erzielte die Firma Ella einen Umsatz von rund 100 000 €/Jahr, der nicht einmal die laufenden Kosten deckte. Das ist typisch für diese Branche und für mich überhaupt nicht überraschend:

Neues Geschäftsmodell

2016 – 2 Jahre nach der Gründung – hat man die ambitionierten Pläne für ein österreichweites Schnellladenetz aufgegeben und stattdessen versucht, mit Vermietung von Elektroautos, Errichtung von E-Ladestationen für Unternehmen, Abrechnungsservice usw. Geld zu verdienen. Der Erfolg war gering. Die Pleite wurde von der WEB Windenergie verhindert, indem sie ihre Tochter von den Aktionären zurückkaufte (zu einem Zehntel des Ausgabepreises). Für die Kunden änderte sich dadurch nichts. Die laufenden Verluste zahlt die WEB. (Bei einem Umsatz von über 100 Millionen €/Jahr kann sie sich das leisten.)

Mein Fazit

Ohne Förderungen sind öffentliche Ladesäulen nicht gewinnbringend zu betreiben – auch wenn Visionäre das nicht glauben wollen.

Weiter

Vergangenheit der Firma Ella

Weblinks

Quellen

[1] Prospekt ELLA Billigungsfassung (PDF), S. 8
[2]
[3] Jahresabschluss und Lagebericht der ELLA AG 2015 (PDF, 2 MB), im PDF S. 13 (Summe aus 6. Personalaufwand und 8. sonstigen betrieblichen Aufwendungen)