Mario Sedlak
Umweltschutz
Siehe auch
Hauptthemen

Verkehrsclub Österreich

Vom Verkehrsclub Österreich liest man in den Medien immer wieder. Allerdings habe ich lange nicht gewusst, dass der Verkehrsclub Österreich eine Umweltschutzorganisation ist. Ich dachte intuitiv, er ist so etwas wie das Kuratorium für Verkehrssicherheit. In Wirklichkeit ist er nicht so staatsnah. Er finanziert sich zu rund 50% über Spenden, der Rest kommt aus öffentlichen Mitteln und von der Wirtschaft.[1] In Österreich hat er 10 000 Unterstützer (Stand: 2013). 2005 waren es noch mehr als 14 500.

Thema

Der Verkehrsclub Österreich ist der unangefochtene Experte für Verkehr aus Sicht der Menschen ohne Auto und des Umweltschutzes. Er spricht auch das unbeliebte Thema "Zersiedelung" sehr deutlich an.

Konkrete Einzelfälle von Problemen oder schlechten Projekten sind beim Verkehrsclub Österreich weniger ein Thema. Er will vielmehr die grundsätzlichen politischen Entscheidungen auf Länder- und Bundesebene zugunsten einer umweltfreundlichen Mobilität beeinflussen. Dazu erarbeitet er Empfehlungen. Seine Zielgruppe sind also in 1. Linie Politiker. Informationen über sparsame Autos, Motorräder oder Elektroautos sucht man daher beim Verkehrsclub Österreich vergebens.

Ziele

Der Verkehrsclub Österreich ist für die Förderung von

Der Verkehrsclub Österreich ist nicht prinzipiell gegen Autos. Sein Ziel ist nicht, den Menschen ihr Fortbewegungsmittel zu rauben, sondern dass sie ihre Wege umweltfreundlicher zurücklegen können. Das kann z. B. dadurch erreicht werden, dass keine riesigen Einkaufszentren außerhalb der Stadt errichtet werden und somit die Wege kürzer sind. Wenn man auch ohne Auto überall gut hinkommt, ist das außerdem sozialer, denn es gibt Menschen, die aus verschiedenen Gründen ohne Auto leben müssen.

Mit seiner Arbeit will der Verkehrsclub Österreich ein Gegengewicht zu der einseitigen Lobby-Arbeit der Autofahrerclubs sein. Das ist meines Erachtens auch bitter nötig. Siehe Umweltirrtümer im Verkehr

Arbeitsweise

Der Verkehrsclub Österreich erstellt wissenschaftliche Studien und insbesondere Lösungsvorschläge für eine sinnvolle Raumordnung und Verkehrspolitik. So weit ich sehe, sind die Aussagen des Verkehrsclubs bei allen Parteien anerkannt. Die seriöse Arbeit scheint sich auszuzahlen.

Als ich zum 1. Mal eine Publikation des Verkehrsclubs Österreich in den Händen hatte, war ich begeistert von der Qualität der darin enthaltenen Argumente und Fakten.

Weiter

Umweltberatung

Siehe auch

Weblinks

Quellen

[1] VCÖ-Magazin, 2/2008, S. 5