Mario Sedlak
Umweltschutz
Siehe auch
Hauptthemen
Foto

Vortrag von mir über den Futuro bei einer wissenschaftlichen Konferenz in Prag

Futuro

Viele Produkte, die wir kaufen können, sind relativ billig, weil

Der Futuro ist ein Projekt der Forschungsgesellschaft SOL, welche sich zum Ziel gesetzt hat, die "wahren" (d. h. fairen und nachhaltigen) Preise von Produkten zu berechnen. Ich arbeite seit Herbst 2008 an dem Projekt mit.

Ergebnisse

Schwierigkeiten

Der Futuro soll faire Bezahlung, Rohstoffverbrauch und Ökobilanzen unter einen Hut bringen, sodass am Ende eine aussagekräftige Zahl herauskommt. Da die Wirklichkeit aber viel komplexer ist, als es eine einzige Zahl wiedergeben kann, muss man diverse Kompromisse eingehen und einen Verlust an Genauigkeit sowie Allgemeingültigkeit akzeptieren:

Diese Schwierigkeiten sind vermutlich der Grund, wieso es in der wissenschaftlichen Literatur wenig Vergleichbares zum Futuro gibt.

Weiter

Was ich am Verein SOL mag

Weblinks

Vergangenheit des Futuro-Projekts

Quellen

[1] Es gibt über 4 Millionen Erwerbstätige in Österreich.