Mario Sedlak
Fotos nach Themen
Themen
Fotos nach Ort
Fotos nach Datum

Landwirtschaft

9.6.2007 Foto

Schaugarten Arche Noah

Die "Arche Noah" ist eine Institution zur Erhaltung alter Sorten von Nutzpflanzen, die in der Landwirtschaft nur noch selten angebaut werden. Der Schaugarten in Schiltern (Niederösterreich, Nähe Krems) dient zugleich zur Vermehrung, da sich Samen nur begrenzte Zeit lagern lassen.

Ich war mit Silvia, Martha, Ludwig und Steve dort.

86 Fotos
2 Alben Foto

Treibhäuser in Wien-Simmering

19 Fotos
19.3.2015 Foto

Glashaus Kirchweidach

Auf Einladung von Rewe konnte ich mir anschauen, wie Paprika und Tomaten für den Supermarkt produziert werden. Ich besichtigte ein hochmodernes Glashaus in Bayern, das vollständig mit Erdwärme beheizt wird.

77 Fotos
22.4.2017 Foto

Kräutergarten

Im engen Hof eines Wohnhauses gedeiht eine erstaunliche Vielfalt von Pflanzen.

24 Fotos
1 Album Foto

Beleuchtete Treibhäuser

8 Fotos
7.5.2011 Foto

Biohof Trenker

In Grametschlag bei Hochneukirchen im südlichsten Zipfel Niederösterreichs arbeitet ein Biobauer offenbar aus Überzeugung. Interessierte CouchSurfer lassen sich seine Welt zeigen und sind begeistert.

120 Fotos
28.8.2012 Foto

Haschahof

Ein Bio-Bauernhof in Rothneusiedl am südlichen Stadtrand von Wien, auf dem man eine Parzelle zum Selbsternten mieten konnte – ein Erlebnis vor allem für Kinder und Stadtmenschen

Kewin und Dominik zeigten die reiche Ernte ihres "Pflückgartens".

51 Fotos
8.–9.9.2012 Foto

Adamah-Hoffest

Der größte und bekannteste Bio-Bauernhof östlich von Wien lud zum Feiern, Kaufen, Kennenlernen und Bauerngolfspielen.

165 Fotos
31.8.2013 Foto

Bioobsthof Brunner

Reiner Bio-Pfirsichnektar ist schwer zu bekommen. Die Familie Brunner in Prottes bei Gänserndorf gehört zu den Wenigen, die einen herstellen. Ich habe mich dort für den nächsten Winter/Frühling eingedeckt.

Bei einer kleinen Hofführung konnte ich mir die Bäume ansehen und erfuhr, wie aufwendig die Produktion ist:

  • Gekräuselte Blätter abzupfen dauert eine Viertelstunde pro Baum. Jegliche Art von (Bio-)Giften lehnt die Familie Brunner ab.
  • Jedes Jahr müssen die Äste zurückgeschnitten werden, damit der Baum nicht in die Höhe wächst.
  • Alle Bäume gießen dauert 4–5 Stunden.

"Stundenlohn darf ich mir da keinen ausrechnen", gestand mir Herr Brunner, der offenbar aus Überzeugung handelt. Die Landwirtschaft macht er in seiner Freizeit neben einem Vollzeitjob. Fast seinen ganzen Urlaub verbringt er mit seinen Bäumen.

Nun wundert es mich weniger, wieso Bio-Obstbauern so selten sind ...

12 Fotos
22.6.2014 Foto

Feld- und Hoffest in der Lobau

Der Polzerhof war der 1. Biobauernhof Wiens. Heute trifft man dort viele Menschen, die etwas tun wollen, auch wenn es sich nicht unbedingt rechnet. Freude und Selbstversorgung stehen im Vordergrund. Für den Markt wird nur wenig produziert.

138 Fotos
12.9.2014 Foto

Herbstfest in der Gärtnerei Bach

Heute war die erstaunliche Vielfalt an Gemüsesorten, die Eveline und Mario Bach in Wien-Donaustadt auf 6,2 ha produzieren, zu sehen. Sie verkaufen an gehobene Restaurants und ab Hof. Der einzige Makel ist die fehlende Bio-Zertifizierung.

100 Fotos
10.9.2015 Foto

Boku-Versuchswirtschaft Groß-Enzersdorf

Die Universität für Bodenkultur (Boku) hat knapp außerhalb von Wien im Marchfeld ein paar Felder, auf denen sie wissenschaftliche Experimente mit landwirtschaftlichen Techniken oder neuen Sorten durchführt.

Permakultur organisierte eine Führung. Wir erfuhren viel über die Probleme, mit denen Bauern zu kämpfen haben.

49 Fotos
18.9.2015 Foto

Herbstfest in der Gärtnerei Ganger

Ein traditionsreicher Betrieb in Wien-Donaustadt, der erstaunlich viel zu bieten hat (nur keine Bio-Produkte)

55 Fotos
21.9.2015 Foto

Gärtnerei Wallner

In Wien-Simmering wird Gemüse für Wien und ganz Österreich produziert. Familie Wallner hat dort schon seit über 100 Jahren einen kleinen Betrieb und erlaubte mir einen Blick hinter die Kulissen. In ihren Glashäusern wachsen Tomaten, die das Pro-Planet-Siegel tragen, und Gurken. Verkauft wird über die Genossenschaft LGV hauptsächlich an große Supermärkte.

16 Fotos
15.10.2015 Foto

Glashaus Belvedere

Der Belvederegarten hat für seine botanischen Sammlungen, die schon von den Habsburgern begründet wurden, ein neues Glashaus bekommen. Es ist 965 m2 groß und kostete 1,9 Millionen €. Ich war bei der Eröffnung dabei. Das Haus ist wegen der wertvollen Pflanzen nicht öffentlich zugänglich.

92 Fotos
9.10.2016 Foto

Gärtnerhof Ochsenherz

Hier, rund 20 km von Wien entfernt, wird auf ca. 4 ha solidarwirtschaftlich Bio-Gemüse angebaut: Etwa 300 Fans finanzieren den Hof, arbeiten mit und bekommen dann einen Teil der Ernte. Dem Namen zum Trotz gibt es auf dem Hof keine Nutztiere.

82 Fotos
7.5.2017 Foto

Frei-Hof von Sonnentor

Seit 2016 wird ein alter, unwirtschaftlicher Bauernhof in einen Permakultur-Garten umgewandelt. Soll auch als Inspiration für daheim dienen.

40 Fotos
7.5.2017 Foto

Kräuter bei Sonnentor

49 Fotos
13.5.2017 Foto

Pilzzüchter-Frühlingsfest

Die 2015 gegründete Firma "Hut und Stiel" züchtet erfolgreich Pilze auf Kaffeesatz. Bei einer Führung durch die Produktionsräume in einem Keller in Wien 20 konnte sich jeder überzeugen, dass hier umweltfreundlich gearbeitet wird.

Auch finanziell trägt sich die Geschäftsidee: Mit dem Verkauf der Pilze können alle Kosten gedeckt werden. Hinzu kommen Einnahmen aus Führungen und Kursen für Nachahmer.

52 Fotos