Mario Sedlak
Haushalt
Siehe auch
Geld
Hauptthemen
Foto

Mein Geschirrspüler

Foto

Mein Geschirrspüler innen

Geschirrspüler

Bei der Frage, ob die Anschaffung eines Geschirrspülers sinnvoll ist, gehen die Meinungen weit auseinander.

Vorteile

Mein Gerät

Ich habe mir im Jahr 2002 einen 45-cm-Geschirrspüler der Marke "Siemens" gekauft (Modellbezeichnung "SF 24 A 260 W"). Er funktioniert bis heute einwandfrei. Im Februar 2014 warnte der Hersteller jedoch plötzlich vor einer möglichen Brandgefahr. Mein Gerät wurde kostenfrei bei mir zuhause repariert, sodass dieser (seltene) Fehler nicht auftreten sollte.

Verwendung

Ich schalte den Geschirrspüler nur ein, wenn er voll ist. Das ist ziemlich genau einmal pro Woche. Teller mit Speiseresten spüle ich unter kaltem Wasser kurz ab. Es fängt nichts an zu stinken oder schimmeln.

Ich verwende ausschließlich das Sparprogramm mit 50°C. Das reicht völlig. Nur gelegentlich wird mal ein Geschirrstück nicht ganz sauber. Das mache ich dann händisch. Auf die Endkontrolle beim Ausräumen kann man also nicht verzichten.

Klarspüler sind meiner Erfahrung nach überflüssig.

Interessant finde ich, dass Gläser und anderes Geschirr umso weniger Geschirrspüler-geeignet sind, je teurer sie sind. In dem Fall ist also das Billigste das Beste (wenn einem wie mir das Design des Geschirrs weniger wichtig ist).

Mein Geschirrspüler hat eine eingebaute Zeitschaltuhr. Damit kann ich ihn dann arbeiten lassen, wenn allgemein am wenigsten Strom verbraucht wird: in der Nacht um 2–4 Uhr. Das bringt mir keinen Nachteil und der Umwelt einen Vorteil. Siehe Umweltwirkungen je nach Tageszeit des Stromverbrauchs

Der Geschirrspüler ist sehr leise.

Kosten

Weiter

Kühlschrank

Weblinks