Mario Sedlak
Geld
Hauptthemen
Neue und erweiterte Seiten

Vectone Mobile

Unter dem Namen "Vectone Mobile" wird unter anderem in Österreich Handytelefonie angeboten. "Vectone Mobile" ist eine Marke der Firma Mundio Mobile Austria, ehemals Barablu Mobile Austria sowie Mapesbury Communications.

Vectone Mobile hat kein eigenes Mobilfunknetz, sondern nutzt in Österreich das Netz von T-Mobile. (Früher wurde A1 genutzt.)

Meine Erfahrung

Ich habe Ende 2017 eine SIM-Karte von Vectone Mobile bestellt, da Vectone einer der günstigsten Anbieter war.

Im März 2018 funktionierte die SIM-Karte nicht mehr. Per Telefon und Mail bekam ich verschiedene Auskünfte, dann antwortete gar niemand mehr. Ich kündigte daraufhin den Vertrag und schickte die SIM-Karte zurück, aber Vectone Mobile zog weiterhin Beträge – sogar in doppelter Höhe – von meiner Kreditkarte ein.

Details

Erfahrungen anderer

Auf Trustpilot.at gibt es mehrere Berichte von enttäuschten Kunden, die ähnlich wie ich große Probleme mit dem Anbieter hatten. Der Kundendienst wird durchgängig als "furchtbar" beschrieben.

Bemerkenswert: Vectone Mobile hat nicht einmal auf ein Schreiben der Regulierungsbehörde RTR, wo sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma ablehnte, reagiert (2016).

Langsames, unzuverlässiges Internet und lückenhafte Roaming-Abdeckung im Ausland wurden 2014 berichtet. 2015 hat Vectone nach einem gröberen Netzausfall sogar Kunden entschädigt.

Auf Facebook berichteten 2018 viele Leute, dass bestellte SIM-Karten nicht ankamen, aufgeladenes Guthaben weg ist und "unbegrenzte" Datenpakete plötzlich doch begrenzt sind. Die Firma betreut ihre Facebook-Seite seit 2018 offensichtlich nicht mehr.

Warum der Kundendienst so schlecht ist, erklärt ein ehemaliger Mitarbeiter des weltweit tätigen Konzerns so:

Es gibt Beschwerden und du musst ständig Nein zu den Kunden sagen. Sogar für Dinge, bei denen jede andere Firma helfen würde oder kulant wäre. Denk gar nicht erst daran. Sie lehnen die Anfrage ab, daher ist es deine Aufgabe, sie zuerst abzulehnen.[1]

Über die Arbeitskultur bei der Firma sagen andere ehemalige Mitarbeiter:

Der Vorstandsvorsitzende ist ein Psychopath, der herumgeht und Leute anschreit. Das Büro macht depressiv, so wie die Arbeit ... Angstkultur.[2]
Die Firma wuchs vom Geschäft mit Calling-Cards zu einem virtuellen Mobilfunk-Netzbetreiber, aber hat weiterhin die alte Mentalität. Mitarbeiter werden nicht respektiert oder zumindest anständig behandelt.[3]
Wenn du dich über irgendetwas beschwerst, bist du 2 Stunden später gefeuert.[4]

(Ob die Zitate wirklich von ehemaligen Mitarbeitern stammen und der Wahrheit entsprechen, kann ich natürlich nicht überprüfen.)

Mein Fazit

Einen Mobilfunkanbieter kann man nicht so einfach und risikolos wie einen Stromanbieter wechseln. Unbedingt vorher nach Erfahrungsberichten googeln und besser einen renommierten Anbieter mit Geschäftslokalen vor Ort bevorzugen

Weiter

Details meiner Erfahrung mit Vectone Mobile

Quellen

[1] Ehem. Mitarbeiter – Customer Service Executive, 2.8.2017: "There is complaints and you have to constantly say no to customers. Even for things any other company would be helpful or lenient. Don't even think about it. They are going to reject the request so it's your job to reject it first."
[2] Ehem. Mitarbeiter – Online Marketing Executive in London, 31.7.2017: "the CEO is a psychopaths who walks around yelling at people.. .The office is depressing.. so is the work.. . culture of fear."
[3] Ehem. Mitarbeiter – Technical Lead in Chennai (Indien), 13.3.2018: "Company grown from calling card business to a Virtual Mobile network provider, but still has the old mentality. Employees are not respected or treated at least decent enough."
[4] Ehem. Mitarbeiter (anonym), 11.10.2017: "If you complain of something,2 hours later you are fired."