Mario Sedlak
Strommarkt
Siehe auch
Hauptthemen

Stromkennzeichnung der Firma Oekostrom

Die Firma Oekostrom als Ökostrom-Anbieter deklariert in ihrer Stromkennzeichnung ausschließlich Durchschnittswerte, d. h. für alle Tarife (= Stromprodukte) dieselben Prozentzahlen (Versorgermix).

Die Stromherkunft ist aber nicht für alle Tarife gleich, denn nur der Premiumtarif ist mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet. Vom Mix her würden zwar alle Tarife die Vorgaben des Umweltzeichens erfüllen, aber es sind nicht alle Lieferantenkraftwerke entsprechend zertifiziert. Wahrscheinlich erfüllen auch nicht alle die Vorgaben.

Dass der Premiumtarif mehr kostet, wird nicht (wie früher) über einen besseren Strommix, sondern durch einen "Förderbeitrag" (= Spende) begründet.

Meine Meinung

Es gefällt mir gut, dass die Firma Oekostrom nun allen Kunden den gleichen Strom liefern will. Bei der Beschreibung der Tarife wird keine unterschiedliche Stromherkunft mehr angegeben. Einzig das Gütesiegel des Premiumtarifs deutet noch darauf hin, dass es "im Hintergrund" unterschiedliche Strommixe gibt. In diesem Fall würde ich aus Transparenzgründen die Veröffentlichung eines Produktmix befürworten. Damit nichts beschönigt wird, müsste dann aber für alle Tarife der jeweilige Mix ausgewiesen werden (zusätzlich zum gesetzlich vorgeschriebenen Versorgermix).

Einfacher ist sicher die jetzige Lösung, wo jeder Kunde nur eine Stromkennzeichnung bekommt. Der Premiumkunde kann das Gütesiegel als symbolische Anerkennung für seine Spende auffassen. Nachteilig aus Sicht des Unternehmens ist, dass nicht kommuniziert werden kann, um wie viel die Vorgaben des Umweltzeichens übererfüllt werden. Dann gäbe es ja wieder zwei Stromprodukte mit unterschiedlicher Stromherkunft ...

Weiter

Bilanzgruppe der Firma Oekostrom

Siehe auch