Mario Sedlak
Wissenschaft
Hauptthemen
Neue und erweiterte Seiten
Foto

Leberblümchen sind violett – aber nicht auf dem Foto.

Foto
Foto

Im fotografierten Regenbogen ist Violett nur in Ansätzen zu erkennen.

Foto
Foto

Veilchen mit alter und neuerer Handykamera – aus Blau wurde Lila.

Violettproblem bei der technischen Aufzeichnung und Wiedergabe von Farben

Ich habe mich mit der technischen Aufzeichnung und Wiedergabe von Farben näher beschäftigt, weil ich wissen wollte, wieso meine Digitalkamera violette Blumen als (blass)blau aufnimmt. Die Antwort war nicht so leicht zu finden, da ich erst einige Irrtümer über das Farbsehen aufklären musste und auch nicht wusste, dass selbst heutige Geräte noch relevanten technischen Beschränkungen bei bestimmten Farben unterliegen.

Ursache

Mit Rot, Grün und Blau lassen sich keineswegs "alle" Farben darstellen, wie ich und viele andere glaub(t)en. Es können nur Farben, die sich "zwischen" den Grundfarben befinden, zusammengemischt werden. Reines Violett kann mit Rot, Grün und Blau nicht abgebildet werden.

Mögliche Lösungen

Tatsächlich umgesetzte Lösung

Wahrscheinlich wurde dieser Kompromiss als ausreichend erachtet, weil

Meinungen und Erfahrungen

Bemerkenswert finde ich, dass Digitalkameras zwar zu den am meisten getesteten Geräten zählen, ich aber dennoch bis dato noch keinen Testbericht gelesen habe, der die Darstellung von Violett auch nur anspricht. Nur die Farbtreue allgemein wird getestet. Aber offensichtlich gibt es beim Violett Qualitätsunterschiede zwischen den Kameras. Neuere Kameras machen deutlich realistischere Fotos von Veilchen als alte.

Im deutschen Sprachraum habe ich sogar nur wenige Berichte/Klagen über blaue Blumen, die violett sein sollten, gefunden. Auf englisch gibt es viel mehr und auch relativ aktuelle Berichte. Mir scheint, dass die deutschen Schreiber das Thema verschlafen, während die Kamerahersteller das Violettproblem in aller Stille verbessern.

Weblinks