Mario Sedlak
Umweltschutz
Hauptthemen
Neue und erweiterte Seiten
Foto
Foto

Stahlgitter im Beton

Foto

Stahlbeton innen

Stahlbeton

Beton wird meist durch eingegossene Stahlstangen verstärkt.

Anteil von Stahl

Je stärker ein Beton-Bauteil belastet wird, desto mehr Stahl wird benötigt. Typische Werte:

Bauteile Anteil von Stahl
laut Masterarbeit an der TU Graz[1] laut Betreuer dieser Masterarbeit[2] laut Gutachten für einen Tunnel[3]
Fundamente 30–60 kg/m3 80 kg/m3
Wände 20–60 kg/m3 100 kg/m3
Decken 50–80 kg/m3 100 kg/m3
Balken 80–100 kg/m3
Stützen 100–130 kg/m3 150 kg/m3
Tunnel 72–110 kg/m3

Beispiele

Beton Stahl
Zugtunnel in Leipzig Schlitzwände 37 000 m3 2 200 t = 59 kg/m3
gesamt (ca.) 140 000 m3 28 000 t = 200 kg/m3
ÖBB-Lainzer Tunnel Nassspritzbeton 100 000 m3 5 200 t = 52 kg/m3
Innenausbau 78 000 m3 12 000 t = 154 kg/m3
gesamt 178 000 m3 17 200 t = 97 kg/m3
U-Bahn Sofia[4] 82 800 m3 9 300 t = 112 kg/m3
Wiener U-Bahn-Netz 2 700 000 m3 300 000 t = 111 kg/m3
135 m hohes 3-MW-Windrad mit 22 m tiefem Fundament[5] 920 m3 90 t = 98 kg/m3

Klimabilanz

Aus den Klimabilanzen der verwendeten Stoffe ergibt sich:

Stoff CO2-Emissionen Dichte Anteil im Stahlbeton ergibt CO2-Emissionen
Stahl 17121760 kg/t 7850 kg/m3 20–200 kg/m3 = 0,0025–0,025 m3/m3 34–342 kg/m3
Beton 173–320 kg/m3 = 72–133 kg/t 2400 kg/m3 0,9975–0,975 m3/m3 173–312 kg/m3
Stahlbeton = Summe: 207–654 kg/m3

Als Durchschnittswert werden in einem Medienbericht 320–340 kg/m3 angegeben. Stark belastete Bauteile, die viel Stahl und Zement brauchen, verursachen überdurchschnittlich viel CO2.

Verbrauch

Stahlbeton ist mit über 100 Millionen verbauten Kubikmetern im Jahr der wichtigste Baustoff Deutschlands. 12 % der deutschen Stahlproduktion werden jährlich zu rund 6 Millionen Tonnen Betonstahl verarbeitet.

Preis

Allein der Stahl kostet ca. 550–850 €/t ohne Umsatzsteuer (Stand: 2015).[6] Kleinkunden wie Einfamilienhausbauer zahlen eher 1,50–1,80 €/kg. Hinzu kommt der Preis von Beton.

Bezeichnung

Der Fachbegriff für die Stahlstangen im Stahlbeton ist Bewehrung; der "Anteil des Stahls" wird Bewehrungsgrad genannt (nützlich zum Googeln).

Der Name Bewehrung stammt wie der Stahlbeton selbst aus der Militärtechnik.

Weiter

Abfall

Quellen

[1] Michael Weiss: Kennzahlen für Stahlbetonarbeiten. Anwendung bei Hochbauprojekten (PDF), 2010, S. 71 (im PDF S. 83)
[2] Christian Hofstadler: Kalkulation von Stahlbetonarbeiten: Schalarbeiten, Bewehrungsarbeiten, Betonarbeiten (PDF), S. 51 (im PDF S. 50)
[3] Helmut Hesse: Technische und bauwirtschaftliche Einzelheiten zur Untertunnelung des Ortes Mörlenbach nach der Variante W 4 (PDF), 2015, S. 9 und 12 (im PDF S. 10 und 13)
[4] Elvina Stoynova: U-Bahn Sofia – Projekt Anbindung "Studentski grad" an die U1 (PDF), Diplomarbeit, 2010, S. 46 (im PDF S. 47)
[5] Kontakt. Das Mitarbeitermagazin des Verbund, 3/2013, S. 13
[6] Vgl. Helmut Hesse: Technische und bauwirtschaftliche Einzelheiten zur Untertunnelung des Ortes Mörlenbach nach der Variante W 4 (PDF), 2015, S. 10