Mario Sedlak
Lebenslauf von Mario Sedlak
Themen
Wie ich arbeite
Wohnort
Mehr über mich

TeleTrader Software GmbH

Die TeleTrader Software GmbH ist eine relativ kleine Softwarefirma mit rund 100 Mitarbeitern (Stand: 2011), von denen sich jedoch nur ein Teil in der Unternehmenszentrale in Wien befindet. Ca. 60 davon sind Programmierer in Serbien (Stand: 2013). Weitere Standorte bzw. Beteiligungen hat TeleTrader in Deutschland, Ungarn und anderen Ländern.[1]

Die Firma TeleTrader entwickelt und vertreibt Anwendungen bzgl. Börseninformationen, Geldanlage und alles, was dazugehört. Zu ihren größten Kunden zählen die Banken Hellobank.at und Raiffeisen, auf deren Websites Kursdaten, Wertpapierlisten, Charts und vieles mehr von TeleTrader eingebunden sind. Auch auf den Websites mancher Medien wie z. B. auf Boerse-Express.com sowie auf diePresse.com werden die Daten und Dienste von TeleTrader verwendet. Vielleicht hast du auf einer solchen Seite schon einmal in der Fußzeile einen Hinweis auf die Firma TeleTrader gesehen. Ansonsten wirst du von der Firma wahrscheinlich noch nichts gehört haben.

Wiener Börse, Wirtschaftsblatt, derStandard.at und die ARD hatten auch Börseninformationsseiten von TeleTrader, sind dann aber auf einen anderen Anbieter umgestiegen.

Von den Kunden, die ich als Projektleiter bei TeleTrader betreut habe, wurde die große Flexibilität bei der Umsetzung von individuellen Wünschen besonders gelobt. Das ist eine Stärke der Firma. Es gibt zwar viele gute Standardlösungen auf dem Markt, aber Kunden, die sich von ihrer Konkurrenz abheben wollen, haben oft ganz besondere Anforderungen.

Trotz ihres Namens kann man über die Firma TeleTrader keine Wertpapiere kaufen oder verkaufen und es werden auch keine Dienstleistungen angeboten, die mit der Abwicklung von Wertpapierhandelsgeschäften direkt zu tun haben.

Mein Arbeitsbereich bei TeleTrader

Ich habe im Jahr 2000 als Web-Entwickler begonnen und bin dann relativ rasch Projektleiter geworden. Als solcher waren meine Aufgaben breit gestreut: von der Besprechung und Definition der Anforderungen zusammen mit dem Kunden, Aufwandsschätzung, Angebotserstellung, Erstellung von Spezifikationen, Koordination der Entwicklung bis hin zum Testen, Dokumentieren und einer laufenden Betreuung meiner Kunden bzgl. Projektverlauf, neuen Wünschen und Problemberichten.

Als Projektleiter hatte ich mehrere Entwickler (je nach aktuellem Bedarf) zur Verfügung, die meine Spezifikationen umsetzten. Oft habe ich aber auch selbst mitprogrammiert, vor allem wenn es rasch gehen musste. Wenn im Web-Bereich ein Kunde eine Änderung möchte, dann ist er nicht bereit, ein halbes Jahr bis zum nächsten Release zu warten, sondern möchte, dass die Änderung oder Fehlerkorrektur sofort eingebaut wird.

Diese häufigen Updates stellen natürlich hohe Anforderungen an die Qualitätssicherung. Mangels brauchbarer Standardlösungen setzte ich hier viele eigene Ideen ein, welche sich meines Erachtens auch sehr gut bewährten. Ich arbeitete bei TeleTrader auch bei der laufenden Serverüberwachung mit, sodass ich manches aus anderer Perspektive wahrnahm. Z. B. wusste ich, wie schwierig ein technisches Problem zu diagnostizieren ist, wenn bei der Programmierung auf mögliche Fehlersituationen keine Rücksicht genommen wird.

Warum ich mich für TeleTrader entschieden habe

Ein Vorteil, wenn man in einem kleinen Unternehmen arbeitet, ist: Man bekommt aus vielen Bereichen mit, wie diese funktionieren. Deswegen bevorzugte ich TeleTrader gegenüber einer Stelle in einem Großkonzern wie z. B. Siemens, wo man einen vergleichsweise eng definierten Aufgabenbereich hat.

Außerdem fand ich das Gebiet der Börse und Geldanlage sehr spannend.

Nach mehr als 5 Jahren verließ ich das Unternehmen, da ich eine berufliche Veränderung wünschte.

Weiter

Mehr über meine Tätigkeiten bei TeleTrader
IRM

Weblinks

Quellen

[1] Geschäftsberichte von TeleTrader im Internet Archive (Nach der Umwandlung von der Aktiengesellschaft in eine GmbH im Juli 2012 hat TeleTrader die Veröffentlichung von Investor Relations eingestellt.)