Mario Sedlak
Lebenslauf von Mario Sedlak
Wie ich arbeite
Wohnort
Themen
Artikel
Mehr über mich
Foto
Foto

Bundesländerhof und Umgebung

Bundesländerhof

Ich wohne im 22. Bezirk von Wien in einer großen Wohnhausanlage, die aus neun Blöcken besteht und daher den Namen "Bundesländerhof" bekommen hat. Sie wurde 1964–66 von der Gemeinde Wien errichtet. Ich wohne dort seit 1990.

Meine Wohnung hat 60 m2 und einen Balkon. Von meiner Wohnung bin ich zu Fuß in 8 Minuten bei der U-Bahn (U1 Kagran). Es fährt aber auch ein Bus (26A) direkt neben dem Bundesländerhof weg (Station "Häußlergasse"). Außerdem habe ich das größte Einkaufszentrum Wiens, das Donauzentrum, gleich vor der Haustür.

Auch zum Radfahren ist es angenehm: Radwege führen direkt vom Bundesländerhof weg, sodass ich z. B. per Rad auf die Donauinsel gelangen kann, ohne jemals den Radweg verlassen zu müssen. Bis zur Alten Donau ist es nicht einmal 1 km, und ich muss nicht auf verkehrsreichen Straßen fahren.

Das Leben in einem neunstöckigen Hochhaus ist nicht jedermanns Sache. Vor allem Leute, die am Land aufgewachsen sind, empfinden es oft als "einengend" wie in einer Käfigbatterie. Mir gefällt es hingegen sehr gut hier. Ich habe nicht das Gefühl, an meinen Nachbarn zu "kleben". Die Grünflächen sind im Bundesländerhof recht groß und schön abwechslungsreich gestaltet: Wiesen, Sträucher, Blumenbeete, Laubbäume, Nadelbäume – alles zusammen ein harmonisches Bild, finde ich. Von meinem Fenster aus kann ich die Spitze vom Riesenrad und vom Stephansdom sehen.

Alle Blöcke des Bundesländerhofs haben die Adresse "Bernoullistraße 4". Zur "wirtschaftlichen Einheit" gehören auch noch zwei ähnlich aussehende Blöcke mit den Hausnummern 6 und 8. Das macht insgesamt 49 Stiegen mit 1093 Wohnungen und ca. 2300 Bewohnern.

Weiter

Energienutzung im Bundesländerhof

Weblinks