Mario Sedlak
Computer
Siehe auch
Hauptthemen

Diskussionen im Internet

Vergangenheit

In den 1990ern wurde im Internet noch kaum auf Websites, sondern hauptsächlich in Newsgroups diskutiert. Das funktionierte technisch wie Mails. Zum Lesen konnte man Mailprogramme wie Thunderbird verwenden. Es gab zigtausende Gruppen, die gut nach Themen sortiert waren. Entsprechend der damaligen Zeit erreichte man mit einem Diskussionsbeitrag vorwiegend Forscher und Studenten.

Heute

Die Newsgroups gibt es noch immer, aber sie haben keine große Bedeutung mehr und sind (für mich und wahrscheinlich für die meisten anderen) nur noch über Google Groups aufrufbar (wobei Javascript benötigt wird). Diskussionsforen gibt es nun wie Sand am Meer, wodurch es oft schwierig ist, das passendste für ein Thema zu finden, d. h. wo am meisten los ist.

Beispiele

Gefälschte Beiträge

Zukunft

Die sozialen Roboter werden nicht mehr verschwinden, glaubt der Experte Simon Hegelich von der TU München. Ich bin derselben Meinung. Sinnvolle Diskussionen wird man bald nicht mehr wie bisher im Internet führen können, sondern nur noch mit Personen, die man kennt oder die sich glaubwürdig ausgewiesen haben.

Weiter

Zeichensätze im Internet

Quellen

[1] Gratiszeitung Heute, 22.11.2011, S. 4 (tw. nachzulesen auf derStandard.at)