Mario Sedlak
Software
Computer
Hauptthemen

Software zur Datenrettung

Undelete

Wenn du eine Datei löschst, wird sie i. A. nicht (sofort) wirklich gelöscht sondern nur aus dem Inhaltsverzeichnis des Datenträgers entfernt. Im einfachsten Fall braucht die Datenrettungssoftware nur den Eintrag im Inhaltsverzeichnis wieder aktivieren, und die Datei erscheint wieder. Wenn das Inhaltsverzeichnis überschrieben wurde oder kaputt ist, dann kann die Software den gesamten Datenträger durchsuchen und alle gelöschten, aber noch vorhandenen Dateien retten. Nur die Dateinamen und die Ordnerstruktur kann sie in diesem Falle nicht rekonstruieren. Dieser Arbeitsmodus heißt "deep surface scan" oder dgl. und kann sehr viel Zeit benötigen.

Beide Programme sammeln die gefundenen Dateiinformationen zuerst nur im Hauptspeicher; sinnvoller wäre es meines Erachtens, wenn sie die Dateien gleich auf einen Datenträger sichern (aber nie auf den zu rettenden Datenträger, denn dadurch können die wertvollen Daten unwiederbringlich überschrieben werden!).

Für beschädigte Festplatten

2016 versuchte ich, eine externe 2,5-Zoll-Festplatte von Medion, die nach einem Sturz nicht mehr lesbar war, zu retten. Recuva fand ein paar Dateien, konnte aber keine wiederherstellen. Daher probierte ich andere Programme:

Festplatten, die rattern oder sonstige ungewöhnliche Geräusche von sich geben, können durch Leseversuche immer mehr zerstört werden. Wenn die Daten sehr wertvoll sind, ist daher stattdessen die Rettung durch eine professionelle Firma zu empfehlen (welche jedoch ca. 500–1000 € kostet).

Disk-Editor

Einmal habe ich irrtümlich eine Textdatei gelöscht und das erst gemerkt, als ich den Papierkorb schon geleert hatte. Da es sich um temporäre Notizen handelte, hatte ich keine Datensicherung. Kein Undelete-Programm fand noch etwas von der Datei. Ich suchte ein Programm, um den gesamten Festplatteninhalt durchsuchen zu können. Solche Programme heißen "Disk-Viewer" oder "Disk-Editor". (Dass sie eine Suchfunktion haben, ist selbstverständlich.)

Weiter

Spionierende Software – Auch auf deinem Handy?

Siehe auch